Hochbegabung

in der Stadt Nürnberg

Viele Kinder und Jugendliche zeichnen sich durch besondere Begabungen aus. Einige zeigen überdurchschnittliche intellektuelle Leistungen – bei ihnen spricht man von Hochbegabung. Manche haben ihre Stärken in Mathematik oder in den Sprachen. Andere weisen besondere sportliche, künstlerische, musische oder soziale Fähigkeiten auf. In den bayerischen Schulen sollen alle Kinder in ihren besonderen Begabungen gefördert und gefordert werden.

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus initiierte 2003 bereits Fortbildungskampagnen und installierte MultiplikatorInnen als AnsprechpartnerInnen für das Thema.

Näheres dazu finden Sie unter der Rubrik „Multiplikatoren – Hochbegabung“

Zur Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen gibt es im schulischen Bereich verschiedene Möglichkeiten:

  • Enrichment (Anreicherung des Lerninhaltes): Differenzierung, Wochenplanarbeit, Freie Arbeit, Stationentraining, Projektarbeit, Helfersysteme, differenzierte Hausaufgaben
  • Akzeleration (Beschleunigung der Schullaufbahn): rechtzeitige Einschulung, überspringen einer Jahrgangsstufe oder Wechsel der Schulart.
  • Selektion (Grouping): Spezialschulen, Hochbegabtenklassen, alternative Schulmodelle.

Alle drei Handlungsmöglichkeiten erfordern eine eingehende und kooperative Beratung von Eltern, Kind und Schule, die individuell auf das jeweilige Kind und sein Begabungsprofil abgestimmt ist. Hier können die AnsprechpartnerInnen an den einzelnen Schulen und die staatliche Schulberatung (Beratungslehrkräfte und staatlichen SchulpsychologInnen) einbezogen werden. In der direkten und individuellen Beratung können dann geeignete Fördermaßnahmen besprochen werden. Dazu wenden Sie sich bitte an die, für Ihre Schule zuständige Beratungslehrkraft oder die Schulpsychologin/ den Schulpsychologen (Sie können dazu auf dieser Homepage die betreffende Schule auswählen und auf der rechten Seite die betreffenden Personen ersehen).

Weiterführende Informationen
Zuständigkeit im Staatlichen Schulamt

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein